Sonntag, 29. März 2015

Comic

Zum Nachlesen
“Hier geht es nicht ins, sondern ums Auge”
In der Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Wochenende, schreibt Lena Bopp ein Portrait der in Frankfurt lebenden Künstlerin Anke Kuhl und über deren Kindercomic“Lehmriese lebt!” (Reprodukt): “Hier geht es nicht ins, sondern ums Auge”. Ihr Fazit: “Niemand zeichnet so kluge Kinderbücher wie Anke Kuhl”.

Verlagstext: Olli und Ulla finden am Fluss richtig schön viel Lehm. Damit bauen die beiden Freunde auf der Wiese einen wunderbaren Lehmriesen. Womit Olli und Ulla nicht gerechnet haben: Über Nacht erwacht der Riese zum Leben und macht sich auf den Weg in die Stadt. Eigentlich ist der Lehmriese ganz freundlich! Er findet aber seinen Platz unter den Menschen nicht und stiftet versehentlich ein ziemliches Chaos. Einzig Ulla und Olli können ihm eine sinnvolle Aufgabe geben…

An der Seite des Lehmriesen geht es für den Leser auf die höchst vergnügliche Odyssee durch eine lustvoll verschrobene Welt, die unserer Wirklichkeit doch ganz nah ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten