Montag, 16. März 2015

Dick Bruna


 Foto ANP/Koen van Weel
Dick Bruna wurde am 23. August 1927 im niederländischen Utrecht geboren und ist einer der bekanntesten Bilderbuchautoren der Welt. Seine zahlreichen Bücher wurden in 40 Sprachen übersetzt. 
Miffy ist seine berühmteste Figur. 
 
Nach Stationen in London und Paris beschloss Dick Bruna Künstler zu werden. 
Zunächst illustrierte er Bucheinbände und entwickelte dabei einen ganz eigenen Stil. 
Weil er seinem kleinen Sohn gerne Geschichten erzählte, erfand er einen kleinen Hasen, den er auch zeichnete. 
Das war die Geburtststunde von Miffy. Das erste Bilderbuch, das 1955 erschien, hieß „Miffy am Meer“. 
Dick Brunas große Stärke ist die Reduktion, die Konzentration auf das Wesentliche – ein Grund, warum seine Zeichnungen von jedem Kind auf der Welt gelesen werden können. 
Dick Bruna hat im Laufe seines Lebens viele Preise und Auszeichnungen erhalten und wurde von der 
niederländischen Königin Beatrix zum Ritter geschlagen. 
Auch wenn er viele Geschichten erfunden und geschrieben hat, sieht er sich selber in erster Linie als Graphiker und Maler und vor allem ist ihm soziales Engagement ein wichtiges Anliegen. 
Drei Generationen sind mit Miffy aufgewachsen und jetzt wird Miffy 60 Jahre alt: aus diesem Anlass 
werden Miffy und ihr „Vater“ Dick Bruna das ganze Jahr gefeiert. 
Ein wichtiges und großes Ereignis ist die Miffy–art–parade, zu der 60 Künstler weltweit eingeladen wurden. 
Jeder Künstler hat eine 1.80 m große weiße Miffy-Figur gestaltet, bemalt, verwandelt und belebt. 
In Zusammenarbeit mit Unicef wird seit dem 4. März täglich eine neue Figur enthüllt. Dieses Ereignis kann man auf dieser Internetseite mitverfolgen. Auf der Seite wird auch genauer darüber berichtet, wo die Figuren zu sehen sein werden und was in Zukunft mit ihnen geschehen wird. 







Keine Kommentare:

Kommentar posten