Freitag, 17. Februar 2017

Links zum Wochenende

The wonderful Egg, Dahlov Ipcar © Flying Eye Books


Ausstellung
In der Tate Modern in London werden bis zum 29. Mai Arbeiten von David Hockney zu sehen sein.
Im letzten Jahr erschien in der Online Ausgabe der Zeit ein lesenswertes Interview mit dem Künstler.

Website
"Women who draw" ist ein Projekt der New Yorker Illustratorinnen Julia Rothman und Wendy MacNaughton. Das Projekt ist eine offene Plattform: Illustratorinnen aus aller Welt können ein Selbstbildnis und damit eine digitale Visitenkarte hochladen.
Die Macherinnen wollten darauf aufmerksam machen, wieviele talentierte Frauen es in der Branche gibt. Mehr darüber hier.

Zum Nachschauen
Ja! "Comics gegen Trump" bei Titel, Thesen, Temperamente.

Nachruf
Die Illustratorin Dahlov Ipcar ist mit 99 Jahren verstorben. Einen Eindruck von ihrer Arbeit vermittelt die Guardian Book Gallery. Der Londoner Verlag Flying Eye Books hat Ipcars Bücher neu aufgelegt, obwohl alle originalen Druckplatten verloren gegangen waren. Wie das bewerkstelligt wurde, kann man hier nachschauen und hier nachlesen.

Zum Nachhören
Der Kinderbuchautor Thomas Fuchs im Gespräch mit dem Deutschlandradio Kultur über die Existenzkämpfe deutscher Kinderbuchautoren und die zunehmende Bedeutung der Vertreter.

Was Schönes
Ein Interview mit der Schriftstellerin Margaret Atwood über ihre Comicleidenschaft.

Noch was Schönes
Der beste Grund, Netflix zu abonnieren: Christoph Niemann in der ersten Folge der neuen Doku "Abstract". Hier der Trailer der Reihe:

Keine Kommentare:

Kommentar posten