Montag, 20. April 2015

Gerhard Altenbourg. Das gezeichnete Ich

© Gerhard Altenbourg

Vom 20.03.-07.06. zeigt das Berliner Kupferstichkabinett Arbeiten von Gerhard Altenbourg (1926-1989). Anlass der Ausstellung ist eine Neuerwerbung von über 100 Arbeiten aus einer Stockholmer Privatsammlung. Altenbourg nahm 1959 an der Documenta II in Kassel teil. Mit seiner poetische Bildsprache verweigerte er sich dem sozialistischen Realismus der DDR und fand bereits zu DDR Zeiten die Aufmerksamkeit westdeutscher und internationaler Sammler. Sein Werk umfasst mehr als 3000 Zeichnungen und Gemälde 1400 Grafiken, Skulpturen und illustrierte Bücher.

Keine Kommentare:

Kommentar posten