Sonntag, 28. September 2014

Wolf Erlbruch ist e.o.plauen Preisträger 2014


























Der Illustrator Wolf Erlbruch ist 7. Preisträger des renommierten e.o.plauen-Preises 2014.
Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird alle 3 Jahre von der e.o.plauen Stiftung im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Vogtlandtheater vergeben. Eine Ausstellung im Erich-Ohser Haus zeigt Originale von Wolf Erlbruch.
Die vorigen Preisträger (bisher ist noch keine Frau darunter) sind: Friedrich Karl Wächter, Paul Flora, Robert Gernhardt, Tomi Ungerer, Jean-Jacques Sempé und Ivan Steiger.
e.o.plauen ist das Pseudonym des Künstlers Erich Ohser, der vor allem durch seine Vater-und-Sohn Geschichten Bekanntheit erlangte. Die e.o.plauen Gesellschaft würdigt das Lebenswerk Erich Ohsers und hat sich gleichzeitig die Förderung des künstlerisch-grafischen Schaffens der Gegenwart in den Genres Cartoon, Pressezeichnung und Buchillustration zu fördern. Fotos vom Festabend und die Begründung der Jury: hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten