Freitag, 23. September 2016

Links zur Illustration

Buchmesse Frankfurt

19. -23 Oktober 2016
Stand der Stiftung Illustration (zusammen mit der IO (Illustratoren Organisation)
Halle 3.0 K153


Portrait
Moshtari Hilal
Eine Illustratorin hinterfragt Stereotype und Klischees


Ausstellungen
Auf den Spuren einer Legende - "Golem"-Schau in Berlin
23. September 2016 bis 29. Januar 2017
Das Jüdische Museum Berlin begibt sich in der Ausstellung "Golem" auf die Spuren der jüdischen Legendenfigur.
In der mittelalterlichen Kabbala hat das mächtige, mystische Wesen seine Wurzeln - vom Menschen aus Lehm oder Staub durch rituelle Beschwörung und hebräische Buchstabenkombinationen zum Leben erweckt.



Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9–14
10969 Berlin
Tel: +49 (0)30 259 93 300
Öffnungszeiten
Montag: 10–22 Uhr
Dienstag – Sonntag: 10–20 Uhr
Schließtage: 3., 4., 12. Oktober, 12. November und 24. Dezember 2016



"READING IMAGES“ WENN AUS WORTEN BILDER WERDEN"
VON TOM SCHOONOOGHE
EINFÜHRUNG: GESPRÄCH MIT AUTOR STEFAN BOONEN UND KÜNSTLER TOM SCHOONOOGHE
Beim Lesen entstehen Bilder im Kopf. Der flämische Illustrator Tom Schoonooghe wählt dafür die Formulierung "reading images", gelesene Bilder. Ausgezeichnet mit einer Reihe von Preisen für seine Illustrationen zu Kinder und Jugendbüchern arbeitet Tom Schoonooghe auch für Zeitschriften, Theater, Museen, Städte und für das Fernsehen.
Für seine Ausstellung in Bad Berleburg bringt er seine Illustrationen zu den beiden Kinderbüchern von Stefan Boonen mit. Seine ausdrucksstarke Interpretation der Romane sprechen alle an. Worte werden zu Bildern. Die Illustrationen erzählen die Geschichte neu und laden zu einer Reise hinter die Worte ein.
Zur Eröffnung sind Illustrator Tom Schoonooghe und Autor Stefan Boonen anwesend und erzählen in einem Künstlergespräch über ihre gemeinsame Arbeit.
Weitere Informationen über "Tom Schoonooghe" finden Sie im Internet:
www.tomschoonooghe.com

Ort:
Volksbank Wittgenstein eG, Poststraße 30 a
Mittwoch, 28. September 2016
Beginn:
18.00 Uhr
Eintritt: frei
Öffnungszeiten:
MO bis FR: 8.30 bis 12.30 Uhr
MO, DI, MI, FR: 14.00 bis 16.00 Uhr
DO: 13.30 bis 18.00 UhrDie Ausstellung läuft bis zum 31. Oktober 2016.

Geheimnisvoll
Voynich-Manuskript

Das Voynich-Manuskript ist ein Schriftstück, das in einer bislang nicht identifizierten Schrift und Sprache geschrieben ist. Sein Inhalt konnte bis heute nicht entschlüsselt werden und es ist nach wie vor unklar, ob der Text überhaupt einen sinnvollen Inhalt transportiert. Im Manuskript vorhandene Abbildungen erinnern an botanische, anatomische und astronomische Zusammenhänge und wurden mit Sorgfalt gezeichnet. Das Manuskript befindet sich seit 1969 unter Katalognummer MS 408 im Bestand der Beinecke Rare Book and Manuscript Library der Yale University.

Zitat der Woche

Jeder möchte die Kunst verstehen. Warum versucht man nicht, die Lieder der Vögel zu verstehen?
Pablo Picasso

Immer wieder schön:

Sonntag, 18. September 2016

9. workshop der Stiftung Illustration

"Blick! noch mehr Bilder lesen und Worte finden".

Unter diesem Titel fand der 9. workshop der Stiftung Illustration in Troisdorf vom 2. - 3. September in Troisdorf statt.
Für Christine Knödler, die schon 2015 den letzten workshop organisiert und moderiert hat, war es ein Anliegen, das Thema "Bilder lesen, Worte finden" fortzusetzen und zu vertiefen.
Das hatten sich auch zahlreiche Teilnehmer gewünscht und zum ersten Mal gab es deshalb Arbeitsgruppen, die getrennt voneinander konkret über drei ausgewählte Bilderbüchern gesprochen und versucht haben, Blicke zu schärfen, Kriterien zu erarbeiten und sich auf Bilder einmal richtig einzulassen.

Christine Knödler bei der Eröffnung am Freitagnachmittag im großen Ausstellungssaal des Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf. An den Wänden hängen die Bilder von Wolf und Leonhard Erlbruch. Die Ausstellung wurde am Samstagabend eröffnet.

Chris Campe hielt, nach einer Videoeinspielung von Thomas M. Müller aus Schweden, einen Vortrag über "Das Verhältnis von Bild und Wirklichkeit"

Ohne Technik geht nichts. Dieses Mal vorbildlich und ohne Pannen. Danke.

Ein absolutes Highlight waren abends die "Mazookas", das sind: Henning Wagenbreth (Mandoline), Sophia Martineck (Akkordzither) und Friedemann Rochow an einem Michelsonner Spielzeug-Klavier. Die wunderschöne Kulisse ist selbstgemacht - ein zusammenlegbares Triptychon aus Stoff mit aufgenähten Illustrationen und einer Projektionsfläche im Mittelteil. Bei Lichtwechsel erscheinen die Bilder in immer neuen Farben. Toll!!!
Auf dem oberen Foto sieht man zusätzlich noch Vitali Konstantinow als Gast.



Hier ein kleines Video, mit dem iPhone festgehalten, das natürlich mit dem echten
Hörgenuss und Augenschmaus nicht mithalten kann.


Am Samstag gab es fünf Arbeitsgruppen, verteilt über alle Räume und Gebäude der Burganlage und jeweils "betreut" von zwei Illustrator/Innen:  Regina Kehn, Vitali Konstantinov, Tanja Esch, Henning Wagenbreth, Chris Campe, Sophia Martineck, Nele Palmtag, Axel Scheffler, Rotraut Susanne Berner, und Ole Könnecke. 
Hier die Gruppierung Ole Könnecke und Rotraut Susanne Berner beim Diskurs über eines der drei Bilderbücher.

Genaueres kann man sehr schön im Artikel von Susanna Wengeler im Buchmarkt nachlesen. Weitere Fotos und Kurzberichte folgen.

Rotraut Susanne Berner

Freitag, 2. September 2016

Links zur Illustration

Ausstellungen


“Schnäbel und Federn” 
Ausstellung von Anna Haifisch in Plauen

Nachdem die Erich Ohser-e.o.plauen Stiftung schon im November 2015 mitgeteilt hat, dass sie Anna Haifisch mit dem e.o.plauen Förderpreis auszeichnet, lädt sie nun zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung nach Plauen. 
Am 16. September wird der e.o.plauen Förderpreis durch den Oberbürgermeister der Stadt, Ralf Oberdorfer, und den Vorsitzenden der e.o.plauen-Gesellschaft, Dr. Karl Gerhard Schmidt der Preisträgerin feierlich überreicht.

Gleichzeitig wird damit Anna Haifischs Ausstellung “Schnäbel und Federn” im Vogtlandmuseum eröffnet. Am 17. September führt Anna Haifisch im Dialog mit der der Kunsthistorikerin Dr. Elke Schulze durch ihre Ausstellung. Die Preisverleihung findet am 16. September um 18 Uhr im Vogtlandmuseumstatt.

Preisträgerausstellung “Schnäbel und Federn” vom 17. September bis zum 16 Oktober im Vogtlandmuseum Plauen. Einzelheiten unter www.e.o.plauen.de.

Eine weitere Gelegenheit, Arbeiten der Leipziger Zeichnerin anzusehen, bietet sich in Kürze beim Hamburger Comicfestival (29. September – 2. Oktober 2016) wo Anna Haifisch zusammen mit Lasse Wandschneider ausstellen wird.

SJW-VERNISSAGE 2016

Das Schweizerische Jugendschriftenwerk stellt seine Neuerscheinungen im Theater Stadelhofen, Zürich, vor. 
Mehr als 25 klein- und grossformatige SJW-Hefte in den vier Landessprachen und Englisch sind erschienen – 
darunter einige von Illustration Fiction Alumni illustrierte Werke.
Begrüssung durch Margrit Schmid, SJW-Verlagsleitung, Moderation Bettina Spoerri.
Events

BDFIL 2016


Auch dieses Jahr findet wieder das feine Festival de Bande Dessinée – BDFIL – in Lausanne statt.
Die 12. Auflage des Lausanner Comic-Festivals BDFIL dauert vom 15. bis 19. September (erstmalig über die Dauer von 5 Tagen) dessen Standort im Herzen Lausannes ist. Geboten wird rund ein Dutzend Ausstellungen – wie etwa “Inside Strapazin”

Porträt der Woche
Seth


Zitat der Woche

"When too perfect, lieber Gott böse."
Nam June Paik

Comic-Shops
Heute: Grober Unfug Berlin


Torstrasse 75
10119 Berlin-Mitte
Öffnungszeiten:
MO - FR 11-19 h | SA 11-18 h
Telefon: 030 - 281 7331
Fax: 030 - 2838 4130

Filiale Kreuzberg
Zossener Strasse 33
10961 Berlin-Kreuzberg
Öffnungszeiten:
MO - FR 11 - 19
SA 11 - 18 h
Telefon: 030 - 6940 1490
Fax: 030 - 6940 1494

Noch was Schönes:Alan Moore, Art Spiegelman and Dan Clowes in The Simpsons

Freitag, 26. August 2016

Links zur Illustration

Ausstellungen

Nach der Ausstellung "Väter & Söhne 1" mit Bildern von Karl und Nikolaus Heidelbach
zeigt das Bilderbuchmuseum in Troisdorf im September 
Väter & Söhne 2
Eröffnung am Samstag, dem 3. September 2016
Dauer der Ausstellung: 3. September bis 6. November 2016






Sonntag, 25. September 2016
Henning Wagenbreth



Ausstellung von Plakaten, diversen Drucken, Originalzeichnungen, den Tobotbildern und Tobot-Bloks
Personal Show of my posters, prints, original drawings and the tobot paintings and bloks.
Eröffnung Sonntag, 25. September, 11 Uhr
25. 9. 2016 - 29. 1. 2017
Olaf Gulbransson Museum
Im Kurgarten 5
83684 Tegernsee


Sonntag, 4. September 2016, 15 Uhr
Torben Kuhlmann



Das Kinderbuchhaus im Altonaer Museum ist seit mehr als zehn Jahren einer der wenigen Orte in Deutschland, an denen Originalillustrationen aus Kinder- und Jugendbüchern dauerhaft zu sehen sind. Es ist aber auch ein Ort für lebendige Buchkultur. Mit einem umfangreichen Werkstattprogramm für Kinder und Jugendliche sowie zahlreichen Weiterbildungsangeboten macht das Kinderbuchhaus Bücher, Illustrationen und Geschichten zu einem außergewöhnlichem Erlebnis. Darüber hinaus bietet es mit Lesungen, Debatten, Buchpräsentationen und Vorträgen ein Forum zur Vernetzung und Förderung der Hamburger Buchkünstlerszene.

Bis zum 1.Oktober 2017 kann die Ausstellung im Kinderbuchhaus im Altonaer Museum besucht werden. Anmeldung unter info@kinderbuchhaus.de.

Events

EINLADUNG ZUM OFFENEN ATELIER AM BLAUEN ABEND
bei Heike Herold und Katrin Stangl
am Samstag den 3. September
von 15 bis 22 Uhr
Simon-Meister-Str. 15a
50733 Köln

Festival der Komik VIII
vom 26. - 28. August 2016
3 Tage lang Komische Kunst auf der Bühne
im Caricatura Museum  in Frankfurt

  Comic-Läden

Heute Amsterdam:

Comics shop Lambiek

Koningsstraat 27
1011 ET Amsterdam
The Netherlands
telephone: +31 20 626 7543
E-mail:
lambiek @lambiek.net (shop)
studio @lambiek.net (Comiclopedia)
Twitter: @LambiekComics & @Comiclopedia
Facebook: Lambiek (facebook.com/lambiekamsterdam)
Store hours:
Mon to Fri: 11:00am to 6:00pm
Saturday: 11:00am to 5:00pm
Sunday: 1:00pm to 5:00pm


Zitat der Woche

Ein Künstler, der darauf verzichtet, das Unsichtbare, das, was hinter der Erscheinung liegt - nennen wir es Seele, Gemüt, Leben - vermittels der Darstellung der Wirklichkeit auszudrücken, ist kein Künstler.
Max Liebermann

Noch was Schönes
von Sempé

Freitag, 19. August 2016

Links zur Illustration

Ausstellungen


Entenhausen >>>> Oberhausen
Donald, Micky and friends
gezeichnet in der Disney Factory von
Carl Barks, Floyd Gottfredson und Al Taliaferro
sowie Jan Gulbransson, Don Rosa und Ulrich Schröder
Vernissage: Samstag, 24. September 2016, 19 Uhr
25. September 2016 bis 15. Januar 2017
Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen
Tel 0208 4124928

noch bis 7. November im Wilhelm-Busch-Museum in Hannover:
Caricatures


Preise

Am 20. August wird in Neuseeland die Hans-Christian-Andersen-Medaille für Illustration an Rotraut Susanne Berner verliehen. Hier eine Grußbotschaft nach Auckland:

Porträts...
...über Zubinski auf page-online.

...über die Tollen Hefte in der Süddeutschen Zeitung
In der Samstagsausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 20. August kann man einen schönen Artikel über die Tollen Hefte
lesen, über ihre "Philosophie", über Armin Abmeier und ihre Entstehungsgeschichte.

Zitat der Woche

Kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ists keine Kunst.‘‘
Johann Nestor

Freitag, 12. August 2016

Links zur Illustration

Festival

Tabook
Crossover Festival in Tabor, Tschechien

vom 29. September bis 1. Oktober
SÝPKA KOTNOV - HRADEBNÍ 3037
TÁBOR


Zum vierten Mal findet dieses Festival in Tabor statt.
Im Rahmen des Festivals gibt es Ausstellungen, Workshops, Vorträge, Lesungen und viele andere interessante Veranstaltungen.
Offen für jedes Publikum, wendet sich das Festival vor allem an Autoren, Illustratoren, Verleger, Agenten, Buchhändler, Bibliothekare und Lehrer.
Die Festivalleitung auf ihrer website: "Our intension is to create and enable space and time for intensive meetings between a few chosen publishers leading to collaboration at several levels (sharing of experiences, work on international profesional projects, dealing with rights)."

Ausstellungen

Grisaille - Gert und Uwe Tobias 


in der Münchner Pinakothek der Moderne
Holzschnitte der anderen Art: wunderbar, grau-in-grau und nahezu abstrakt, 
entfalten diese Holzschnitte einen ganz besonderen Zauber. Dazu gibt es einen Katalog, der bei 
Hirmer erschienen ist.


Anaarestan & Erdbeerland


12. August bis 6. September 2016
Berlin Hellersdorf - Ausstellungszentrum Pyramide - Riesaer Str. 94
U5 Hellersdorf - 29 min vom Alex
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 10 – 18 Uhr

Events

Geese-papierbar 2017

08.09.2016 - 22.09.2016
verschiedene Locations
Event
Geese Papier geht dem Zitat von Sebastian Haupt „Print ist haptische Hirnnahrung“ weiter auf den Grund und lädt zu vier verschiedenen papierbars im zweiten Halbjahr 2016 ein.

Noch was Schönes




Zitat der Woche

Es gibt Maler, die die Sonne in einen gelben Fleck verwandeln. Es gibt aber andere, die dank ihrer Kunst und Intelligenz einen gelben Fleck in die Sonne verwandeln können.
Pablo Picasso

Freitag, 5. August 2016

Blick - noch mehr BILDER LESEN und WORTE FINDEN: Drei Bilderbücher für die Workshop-Gruppen

Die Stiftung Illustration möchte allen, die sich für den 9. Workshop angemeldet haben oder sich dafür interessieren, die drei ausgewählten Bilderbücher vorstellen, die in den Arbeitsgruppen betrachtet, besprochen und analysiert werden sollen.
Christine Knödler hat dafür sehr unterschiedliche Titel ausgewählt, zu denen es hoffentlich kontroverse und spannende Diskussionen geben wird. Wir freuen uns!



Michelle Robinson / David Roberts: 
Bären beobachten. Ein Ratgeber für Anfänger. 
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Gerstenberg
12,95 Euro
ab 4 J.

Thé Tjong-Êhing: 
Hieronymus - 
Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch
Bilderbuch ohne Worte
Moritz
14,95 Euro
ab 5 J.

Stian Hole: 
Morkels Alphabet
Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberber
Hanser
14,90 Euro
ab 6 J.