Freitag, 26. August 2016

Links zur Illustration

Ausstellungen

Nach der Ausstellung "Väter & Söhne 1" mit Bildern von Karl und Nikolaus Heidelbach
zeigt das Bilderbuchmuseum in Troisdorf im September 
Väter & Söhne 2
Eröffnung am Samstag, dem 3. September 2016
Dauer der Ausstellung: 3. September bis 6. November 2016






Sonntag, 25. September 2016
Henning Wagenbreth



Ausstellung von Plakaten, diversen Drucken, Originalzeichnungen, den Tobotbildern und Tobot-Bloks
Personal Show of my posters, prints, original drawings and the tobot paintings and bloks.
Eröffnung Sonntag, 25. September, 11 Uhr
25. 9. 2016 - 29. 1. 2017
Olaf Gulbransson Museum
Im Kurgarten 5
83684 Tegernsee


Sonntag, 4. September 2016, 15 Uhr
Torben Kuhlmann



Das Kinderbuchhaus im Altonaer Museum ist seit mehr als zehn Jahren einer der wenigen Orte in Deutschland, an denen Originalillustrationen aus Kinder- und Jugendbüchern dauerhaft zu sehen sind. Es ist aber auch ein Ort für lebendige Buchkultur. Mit einem umfangreichen Werkstattprogramm für Kinder und Jugendliche sowie zahlreichen Weiterbildungsangeboten macht das Kinderbuchhaus Bücher, Illustrationen und Geschichten zu einem außergewöhnlichem Erlebnis. Darüber hinaus bietet es mit Lesungen, Debatten, Buchpräsentationen und Vorträgen ein Forum zur Vernetzung und Förderung der Hamburger Buchkünstlerszene.

Bis zum 1.Oktober 2017 kann die Ausstellung im Kinderbuchhaus im Altonaer Museum besucht werden. Anmeldung unter info@kinderbuchhaus.de.

Events

EINLADUNG ZUM OFFENEN ATELIER AM BLAUEN ABEND
bei Heike Herold und Katrin Stangl
am Samstag den 3. September
von 15 bis 22 Uhr
Simon-Meister-Str. 15a
50733 Köln

Festival der Komik VIII
vom 26. - 28. August 2016
3 Tage lang Komische Kunst auf der Bühne
im Caricatura Museum  in Frankfurt

  Comic-Läden

Heute Amsterdam:

Comics shop Lambiek

Koningsstraat 27
1011 ET Amsterdam
The Netherlands
telephone: +31 20 626 7543
E-mail:
lambiek @lambiek.net (shop)
studio @lambiek.net (Comiclopedia)
Twitter: @LambiekComics & @Comiclopedia
Facebook: Lambiek (facebook.com/lambiekamsterdam)
Store hours:
Mon to Fri: 11:00am to 6:00pm
Saturday: 11:00am to 5:00pm
Sunday: 1:00pm to 5:00pm


Zitat der Woche

Ein Künstler, der darauf verzichtet, das Unsichtbare, das, was hinter der Erscheinung liegt - nennen wir es Seele, Gemüt, Leben - vermittels der Darstellung der Wirklichkeit auszudrücken, ist kein Künstler.
Max Liebermann

Noch was Schönes
von Sempé

Freitag, 19. August 2016

Links zur Illustration

Ausstellungen


Entenhausen >>>> Oberhausen
Donald, Micky and friends
gezeichnet in der Disney Factory von
Carl Barks, Floyd Gottfredson und Al Taliaferro
sowie Jan Gulbransson, Don Rosa und Ulrich Schröder
Vernissage: Samstag, 24. September 2016, 19 Uhr
25. September 2016 bis 15. Januar 2017
Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen
Tel 0208 4124928

noch bis 7. November im Wilhelm-Busch-Museum in Hannover:
Caricatures


Preise

Am 20. August wird in Neuseeland die Hans-Christian-Andersen-Medaille für Illustration an Rotraut Susanne Berner verliehen. Hier eine Grußbotschaft nach Auckland:

Porträts...
...über Zubinski auf page-online.

...über die Tollen Hefte in der Süddeutschen Zeitung
In der Samstagsausgabe der Süddeutschen Zeitung vom 20. August kann man einen schönen Artikel über die Tollen Hefte
lesen, über ihre "Philosophie", über Armin Abmeier und ihre Entstehungsgeschichte.

Zitat der Woche

Kunst ist, wenn man's nicht kann, denn wenn man's kann, ists keine Kunst.‘‘
Johann Nestor

Freitag, 12. August 2016

Links zur Illustration

Festival

Tabook
Crossover Festival in Tabor, Tschechien

vom 29. September bis 1. Oktober
SÝPKA KOTNOV - HRADEBNÍ 3037
TÁBOR


Zum vierten Mal findet dieses Festival in Tabor statt.
Im Rahmen des Festivals gibt es Ausstellungen, Workshops, Vorträge, Lesungen und viele andere interessante Veranstaltungen.
Offen für jedes Publikum, wendet sich das Festival vor allem an Autoren, Illustratoren, Verleger, Agenten, Buchhändler, Bibliothekare und Lehrer.
Die Festivalleitung auf ihrer website: "Our intension is to create and enable space and time for intensive meetings between a few chosen publishers leading to collaboration at several levels (sharing of experiences, work on international profesional projects, dealing with rights)."

Ausstellungen

Grisaille - Gert und Uwe Tobias 


in der Münchner Pinakothek der Moderne
Holzschnitte der anderen Art: wunderbar, grau-in-grau und nahezu abstrakt, 
entfalten diese Holzschnitte einen ganz besonderen Zauber. Dazu gibt es einen Katalog, der bei 
Hirmer erschienen ist.


Anaarestan & Erdbeerland


12. August bis 6. September 2016
Berlin Hellersdorf - Ausstellungszentrum Pyramide - Riesaer Str. 94
U5 Hellersdorf - 29 min vom Alex
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 10 – 18 Uhr

Events

Geese-papierbar 2017

08.09.2016 - 22.09.2016
verschiedene Locations
Event
Geese Papier geht dem Zitat von Sebastian Haupt „Print ist haptische Hirnnahrung“ weiter auf den Grund und lädt zu vier verschiedenen papierbars im zweiten Halbjahr 2016 ein.

Noch was Schönes




Zitat der Woche

Es gibt Maler, die die Sonne in einen gelben Fleck verwandeln. Es gibt aber andere, die dank ihrer Kunst und Intelligenz einen gelben Fleck in die Sonne verwandeln können.
Pablo Picasso

Freitag, 5. August 2016

Blick - noch mehr BILDER LESEN und WORTE FINDEN: Drei Bilderbücher für die Workshop-Gruppen

Die Stiftung Illustration möchte allen, die sich für den 9. Workshop angemeldet haben oder sich dafür interessieren, die drei ausgewählten Bilderbücher vorstellen, die in den Arbeitsgruppen betrachtet, besprochen und analysiert werden sollen.
Christine Knödler hat dafür sehr unterschiedliche Titel ausgewählt, zu denen es hoffentlich kontroverse und spannende Diskussionen geben wird. Wir freuen uns!



Michelle Robinson / David Roberts: 
Bären beobachten. Ein Ratgeber für Anfänger. 
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Gerstenberg
12,95 Euro
ab 4 J.

Thé Tjong-Êhing: 
Hieronymus - 
Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch
Bilderbuch ohne Worte
Moritz
14,95 Euro
ab 5 J.

Stian Hole: 
Morkels Alphabet
Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberber
Hanser
14,90 Euro
ab 6 J.

Links zur Illustration: diese Woche mit Künstlerinnen

Ausstellungen

New York
Bastienne Schmidt
ist eine New Yorker Fotografin und Künstlerin. Sie wurde in Deutschland geboren und ist in Athen aufgewachsen. Ihre Arbeiten sind zur Zeit in der New Yorker Ricco/Maresca Gallery noch bis zum 19. August zu sehen sein.
Mehr über die Künstlerin hier bei Wikipedia und in diesem Artikel.


Schwarzenbach
Erika Fuchs,
eigentlich Johanna Theodolinde Erika Petri, müsste eigentlich ebenso berühmt sein wie die Protagonisten aus den Micky-Maus-Heften, denen sie von 1951 bis 1981 auf einmalige Art und Weise Sprache und Ausdrucksform verlieh.

Das Erika-Fuchs-Haus (Museum für Comic und Sprachkunst) ist ein Museum in Schwarzenbach, das sich ganz der genialen Übersetzerin widmet. Dort gibt es neben der Dauerausstellung auch zahlreiche Veranstaltungen und Sonderausstellungen. Zur Zeit zum Beispiel 

4. Juni 2016 – 28. August 2016

Erika-Fuchs-Haus
Museum für Comic und Sprachkunst
Bahnhofstraße 12
95126 Schwarzenbach a. d. Sa

Comic

Burcu Türker
Andreas Platthaus hat in der FAZ das neue Buch von Burcu Türker, erschienen im jaja-Verlag, besprochen.
Süße Zitronen ist die Geschichte einer jungen Frau, die kürzlich ihre an Krebs erkrankte Mutter verloren hat. In ihrem WG-Zimmer hängt sie Erinnerungen nach und rekapituliert das Leben ihrer kreativen Mutter, die in jungen Jahre und frisch verliebt ihre Schauspielkarriere in Istanbul unterbrach, um mit ihrem türkischen Mann in einem kleinen deutschen Ort eine Familie zu gründen.

Andreas Platthaus (FAZ) über den Comic:
Burcu Türkers „Süße Zitronen“ sind ein souveränes Doppeldoppelspiel: einmal Mutter-Tochter und dann Türkei-Deutschland. Und der Comic ist ein Traum in Rot, denn was die junge Zeichnerin mit dieser Farbe alles anstellt, das muss man sehen.
    
Süße Zitronen
von Burcu Türker
Softcover mit Klappen
Fadenheftung
18 x 23 cm
72 Seiten in Farbe

Spring
Ein weiteres Loblied von Andreas Platthaus gilt der Zeitschrift Spring 


Neueste Ausgabe:
Broschur
Vierfarbendruck
250 Seiten
Zweisprachig Deutsch / Englisch
Spring #13 - The elephant in the room
ISBN 978-3-938539-39-2
20,00 €

Porträt der Woche:
Ulli Lust

Ulli Lust, geboren 1967 in Wien, ist eine österreichische Comiczeichnerin, Illustratorin und Online-Verlegerin. 
Sie zählt zu den wichtigsten deutschsprachigen Comiczeichnern und gilt als eine Vertreterin des „dokumentarischen Comics“.

Hier eine Besprechung ihrer 2013 erschienenen Arbeit zu Marcel Beyers "Flughunde" und ein kleines, auch schon etwas älterer feature:


Zitat der Woche:

„Der schöpferische Impuls für alle meine Arbeiten der letzten fünfzig Jahre, für alle meine Themen ist in meiner Kindheit zu suchen.“
Louise Bourgeois
Hier findet man ein Porträt der Künstlerin

Dienstag, 2. August 2016

Erster internationaler Preis für Illustration - Bewerbung noch bis 14. August!!



Erster internationaler Preis für Illustrationen

Preis für Illustrationen wird auf der Frankfurter Buchmesse 2016 verliehen / Hauptpreisträger wird 10.000 Euro erhalten

Frankfurt, 11. Juli 2016 – Die Frankfurter Buchmesse hat in Kooperation mit der International Information Content Industry Association (ICIA) den ersten internationalen Preis für Illustrationen ausgerufen, den „Global Illustration Award“ (GIA). Die Ausschreibung richtet sich an Illustratoren weltweit und wird exklusiv von IlluSalon ausgerichtet, einer internationalen Online-Plattform für Illustrationen. Bewerbungen können bis zum 14. August 2016 eingereicht werden.

Der Wettbewerb mit Fonds-Preisgeldern in Höhe von insgesamt 30.000 Euro und einem mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis wird am Messe-Donnerstag, den 20. Oktober mit einem feierlichen Festakt auf der Frankfurter Buchmesse abgeschlossen. Die Ausschreibung steht allen Illustratoren offen, unabhängig von Genre, Sachgruppe oder Medium, einschließlich E-Books. Die Longlist soll Anfang September, die Shortlist kurze Zeit später veröffentlicht werden.

Beim diesjährigen GIA gibt es fünf verschiedene Kategorien: Buchumschlagillustration, Kinderbuchillustration, Editorial-Illustration, Wissenschaftsillustration und Themenspezifische Illustration, bei welcher das diesjährige Thema „Zusammenleben lernen“ („Learning to Live Together“) lautet. Die Preisausschreibung zielt darauf ab, weltweit kreative Illustrationen anzuregen, Brücken der Zusammenarbeit innerhalb der Content-Industrie zu schlagen und neue Trends in der Branche mitzugestalten.

Die diesjährige Jury besteht aus sechs Branchenexperten aus den Bereichen Illustration, Kunst, Verlagswesen und Medien: Aljoscha Blau (Illustrator), Andrea Wendt (Gründerin, 2 agenten – Agentur für Illustration), Bettina Schulz (Chefredakteurin, novum World of Graphic Design), Thérèse Willer (Chefkuratorin, Tomi Ungerer Museum – Internationales Zentrum für Illustration), Till Weitendorf (Geschäftsführer, Friedrich Oetinger Verlag) und Xueqian Li (Vorsitzender, China Children's Press & Publication Group). Für die Shortlist werden fünfzehn Kandidaten nominiert; ihre Arbeiten werden auf der GIA-Webseite präsentiert sowie in den Branchennetzwerken der ICIA und der Frankfurter Buchmesse.

„In unserer heutigen visuell-dominierten Welt sind Illustration und Design von immer größer werdender Bedeutung und besonders wichtig bei der Gestaltung von ansprechenden Büchern. In Anbetracht des Wiederauflebens des gedruckten Buches zuletzt, ist es noch wichtiger, den wertvollen Beitrag, den Illustrationen bei der Buchgestaltung liefern, anzuerkennen. Der Global Illustration Award ist ein einzigartiger Preis, der alle Formen der Illustration berücksichtigt. Als wichtiger Treffpunkt für Illustratoren und Buchdesigner freuen wir uns bei der Frankfurter Buchmesse, diesen besonderen Preis, der 2016 zum ersten Mal verliehen wird, gemeinsam mit unserem Partner ins Leben gerufen zu haben“, so Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse.

Der Gründer von IlluSalon, Mingliang Hou, sagt: „Nach einem ganzen Jahr der Planungen und Vorbereitungen ist es endlich soweit – die „Global Illustration Awards“ können vergeben werden. Die große Bedeutung der Preise, mit denen die ganze Bandbreite an Illustrationen berücksichtigt wird, ist mit einem Blick auf die Höhe der Preisgelder und die Auswirkungen auf die internationale Content-Industrie und insbesondere die Buchbrancheoffensichtlich. Jeder einzelne Aspekt der „Global Illustration Awards“ – die vielen hochkarätigen Arbeiten im Wettbewerb, eine sehr kompetente und erfahrene Jury, ein fairer Beurteilungsprozess und eine feierliche Preisverleihung – macht die Preise zum Maßstab für die Branche. Die „Global Illustration Awards“ stellen somit eine einzigartige Chance dar.“

Bewerbungen sind bis zum 14. August 2016 möglich und können über die folgende Webseite eingereicht werden: www.illusalon.com/Home/Award.

Über ICIA
Die International Information Content Industry Association (ICIA) ist eine internationale, unpolitische Nonprofit-Organisation mit Sitz in Hongkong. Die Organisation tritt für den Schutz und Erhalt der Rechte und Interessen der Content-Industrie im Kontext neuer Technologien ein. http://www.icia-international.org/index.php

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit 7.100 Ausstellern aus über 100 Ländern, rund 275.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 anwesenden akkreditierten Journalisten, darunter 2.000 Blogger, die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus der Filmwirtschaft und der Gamesbranche. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Mit der Gründung des Frankfurt Book Fair Business Clubs bietet die Frankfurter Buchmesse Unternehmern, Verlegern, Gründern, Vordenkern, Experten und Visionären ideale Voraussetzungen für ihr Geschäft. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. www.buchmesse.de

Kontakt für die Medien:
Presse & Unternehmenskommunikation Frankfurter Buchmesse
Katja Böhne, Leitung Marketing & Kommunikation, Tel.: +49 (0) 69 2102-138, press@book-fair.com
Kathrin Grün, PR-Manager, Tel.: +49 (0) 69 2102-170, gruen@book-fair.com
> weitere Pressemitteilungen > www.buchmesse.de/pressemitteilungen/
> zu den Pressefotos > www.buchmesse.de/pressefotos/



Freitag, 29. Juli 2016

Links zur Illustration: diese Woche mit Vätern und Söhnen

Väter & Söhne – Konfrontation und Gleichklang 
Ausstellung im Schoßmuseum Murnau 
21. Juli 2016 bis 6. November 2016
Diese Ausstellung beleuchtet eine ganz besondere Konstellation: 
die Vater & Sohn-Paare unter den Künstlern, Schriftstellern und Architekten.


Lyonel und T. Lux Feininger mit Modellsegelbooten im Central Park, New York 1951 Foto: Andreas Feininger © Getty Images 

Vorankündigung:
Nach der Ausstellung "Väter & Söhne 1" mit Bildern von Karl und Nikolaus Heidelbach
zeigt das Bilderbuchmuseum in Troisdorf im September 
Väter & Söhne 2
Eröffnung am Samstag, dem 3. September 2016
dieses schöne Bilderbuch von 1991 ist möglicherweise eine Hommage an den damals 7jährigen Leonard.

Das Buch zum Thema:

Väter und Söhne (russisch Отцы и дети / Transkription Otzy i deti) ist der bekannteste Roman von Iwan Turgenew. Er wurde 1861 geschrieben; im selben Jahr hatte der russische Zar die Leibeigenschaft abgeschafft. Turgenew stellte in diesem Roman schon die neuen Verhältnisse und Anschauungen der jüngeren Generation dar, die der „Söhne“ (korrekt übersetzt heißt der Roman eigentlich „Väter und Kinder“). Der Romanstoff behandelt die gesellschaftlichen Konflikte zwischen den liberalen Slawophilen und den westlich orientierten Nihilisten und führte nach der Veröffentlichung im zaristischen Russland zu literarischen Kontroversen, die Turgenew veranlassten, sein Land zu verlassen.

Vater und Sohn
von e.o. plauen
Mehr über den Zeichner kann mir auch hier nachlesen.


Zitat der Woche:
Wenn man keinen guten Vater hat, so soll man sich einen anschaffen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche